Kiosk

Der moderne Weltenbummler ist immer auf Achse. Und sein Gepäck bereits randvoll mit besonderen Unikaten und einzigartigen Erlebnissen. Kein Problem! La Loupe findet auch in digitaler Version Liebhaber: Sämtliche Ausgaben des Magazins sind im Kiosk verfügbar und lassen sich ganz einfach online durchstöbern. Gleich ausprobieren und inspirieren lassen!

The modern globetrotter is always on the road. And their luggage is packed with unique items and extraordinary experiences. No Problem! La Loupe also attracts fans of its digital version: All editions of the magazine are available in the kiosk and it's super easy to flip through them online. Give it a shot and be inspired right away!

Views
3 years ago

La Loupe Kitzbühel No.1 Winter Edition

  • Text
  • Magazine
  • Kitzbuehel
  • Arnim
  • Arnim
  • Awards
  • Loupe
  • Resort
  • Vorderstadt
  • Iris
  • Cashmere
  • Bernd
  • Gruber
  • Freizeit
Wo die Liebe hinfällt… Oder wo sie herkommt: Uns hat vor Jahren in Kitzbühel Amors Pfeil getroffen. Also denken wir immer gern an die Gamsstadt und verbringen gerne Zeit hier. Die Stadt am Fuße des Hahnenkamm muss ja keine Pfeile abschießen, verzaubert sie doch ohnehin jede(n) mit ihrem Charme und ihren Qualitäten. Nicht von ungefähr ist Kitzbühel zum World’s Best Ski Resort 2015 gewählt worden! Zeit zum Verlieben ist auf den Pisten und in den urigen Hütten, Restaurants locken zum Dinner mit Kerzenschein und nach romantischen Spaziergängen oder einer ausgiebigen Shopping-Tour lässt es sich am Kamin schön kuscheln. Und auch im Sommer verführt die Region mit Bergen voller Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Urlaubsgestaltung. Lust bekommen, die eigene Liebesgeschichte mit Kitzbühel zu erleben? Die schönsten Plätze dafür und die interessantesten Menschen vor und hinter den Kulissen stellen wir Ihnen in diesem neuen LA LOUPE gerne vor… www.laloupe.com

ALEX NAGLICH IM WORDRAP

ALEX NAGLICH IM WORDRAP Zeitverschwendung ist … mir ein Gräuel. Zocken an der Börse ist … mir zu riskant. Piste oder Gelände? Gelände. Kleinlich werde ich bei … Ungerechtigkeit. Herz oder Verstand? Bei meinen Sportprojekten zählt nur der Verstand, das Herz ist in diesen Momenten ausgeschaltet. angemeldet und vom Frühjahr bis zum Rennen im August intensiv trainiert. Leider haben wir es nicht ganz nach vorne geschafft, aber was soll’s. Benjamin wäre schon gern am Stockerl gestanden, mir war der Sieg nicht so wichtig. Es ging mir bei der Teilnahme hauptsächlich ums Ausprobieren und dabei sein und das war eine echte Gaudi. Jedes Jahr bei so einem derart knackigen Event dabei sein möchte ich allerdings nicht, obwohl ich vom Laufen und Radfahren nicht genug kriegen kann. L.L. Haben Sie sich jemals professionell auf den Sport konzentriert? A.N. Was bedeutet professionell? Wenn man darunter versteht, dass man vom Sport leben kann, dann war ich 15 Jahre lang Profi. Wenn es heißt, dass man sich ausschließlich auf eine Sache konzentriert, dann war ich es nie. Ich habe erst mit 16 Jahren als Abfahrtsläufer im Skisport begonnen. Mir fehlte die Vorbildung in der Jugend. Später war ich der erste österreichische Ski-Crosser. Nach zwei Jahren bei einer World Tour und vielen weiteren Events habe ich den Profi-Sport aufgegeben. Ich lebe den Sport auch heute noch, auf das ganze Drumherum verzichte ich gern. 62 L.L. „STREIF – one hell of a ride“ zeigt Weltklasse- Athleten, die am wohl anspruchsvollsten Rennen des alpinen Skisports teilnehmen. Welche Message wollen Sie als Ideengeber mit dem Film vermitteln? A.N. Einerseits vermittelt der Film das extreme Risiko, dem sich bis zu 70 Rennläufer, die die Streif jedes Jahr herunter rasen, aussetzen. Das ist nicht Tennis oder Golf, hier geht es richtig „hardcore“ zu. Die Athleten riskieren sehr, sehr viel. Andererseits wollen wir zeigen, dass das Rennen auf der Streif mit allem Drum und Dran viel mehr ist, als zu hoffen, dass es ordentlich schneit. Mich persönlich verbindet ganz viel mit der Streif. Das ist mein Berg. Die legendäre Abfahrt findet dort statt, so lange ich denken kann. Ich bin ja kein professioneller Skirennläufer, aber besonders in meiner Jugend hat mich die

Strecke sehr gereizt. So kam es, dass ich dort zwölf Jahre lang Vorläufer war. Der Skiclub hat mich später als Funktionär engagiert und heute bin ich Rennleiter von dem ganzen Spaß. Sport & Freizeit L.L. Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Zeit als Vorläufer bei den Hahnenkamm-Rennen? A.N. Ich bin von 1989 bis 2001 aktiv dabei gewesen. Unsere Clique war damals mitten in den Zwanzigern und lebte dieses gigantische Unverwundbarkeitsgefühl. Wir sind da oben gestanden und wie verrückt hinunter gerast. Sogar angeschoben haben wir noch! Wir hatten wenig Respekt vor der Streif. Ich habe aufgehört, weil mir dämmerte, dass das so nicht ewig gut gehen kann. Heute fahren die Athleten noch schneller als früher, aber die Pisten waren zu meiner aktiven Zeit herausfordernder. Damals wurde mit dem Feuerwehrschlauch bewässert, die Pisten fest getreten hat das Bundesheer. Die heutige Windenpräparierung gab es noch nicht. AXEL NAGLICH Der Ski-Alpinist und Architekt wird am 28. Februar 1968 geboren. Er lebt und arbeitet in Kitzbühel und gilt als begnadeter Skifahrer, Triathlet und Kletterer. Fünf Mal startet er beim „24 Hours of Aspen“-Skirennen – und gewinnt drei Mal. Mehr als zehn Jahre mischt Naglich bei internationalen Ski-Cross-Bewerben mit und nimmt 1998 und 1999 beim Red Bull Snowthrill in Chamonix (F) teil. Naglich beendet die X-Games zwei Mal und die österreichische Variante des Ironmans drei Mal erfolgreich. Weiters ist er als Athlet Hauptdarsteller, bzw. Initiator preisgekrönter Dokumentar-Filmprojekte wie „Mount Saint Elias“ (2009) oder „STREIF – one hell of a ride“ (2015). Axel Naglich gründet mit einer Gruppe von Alpinisten das Hilfsprojekt SOSnepal für die von Erdbeben heimgesuchten Regionen in Nepal. L.L. Es scheint, die Streif zu gewinnen, bedeutet mehr als ein Sieg in allen anderen Austragungsorten. Warum? A.N. Ich würde sagen, dass jedes Jahr nur zwischen 10 und 15 Rennfahrer nur ansatzweise die Möglichkeit haben, zu gewinnen. Es wäre tatsächlich eine Jahrhunderterscheinung, 63

Garmisch - Partenkirchen

Garmisch - Partenkirchen

LA LOUPE GARMISCH-PARTENKIRCHEN NO. 6
La Loupe Garmisch-Partenkirchen No. 5
La Loupe Garmisch-Partenkirchen NO. 4
LA LOUPE GARMISCH-PARTENKIRCHEN NO. 3
LA LOUPE Garmisch-Partenkirchen No. 2
LA LOUPE Garmisch - Partenkirchen No. 1 -

Innsbruck

Innsbruck

La Loupe INNSBRUCK & UMGEBUNG NO. 2
LA LOUPE INNSBRUCK & UMGEBUNG NO. 1

Kitzbühel

Kitzbühel

La Loupe Kitzbühel No. 6
LA LOUPE KITZBÜHEL NO. 5 WINTER EDITION
La Loupe Kitzbühel No. 4 Summer Edition
La Loupe Kitzbühel No. 2 Summer Edition
La Loupe Kitzbühel No.1 Winter Edition
La Loupe Kitzbühel No. 3 - Winter Edition

Lech Zürs

Lech Zürs Arlberg

La Loupe Lech Zürs No. 16 - Sommer
La Loupe Lech & Zürs No. 15 - Winter Edition
La Loupe Lech Zürs No. 14 - Summer Edition
La Loupe Lech Zürs No. 13 - Winter Edition
La Loupe Lech Zürs Sommer No 12
La Loupe Zürs - jobs on the rocks
La Loupe Kampen Sylt & Lech Zürs
La Loupe LECH & ZÜRS No 11. - Winter Edition
La Loupe LECH & ZÜRS NO 10. - Summer Edition
La Loupe Lech Zürs No.9
La Loupe LECH ZÜRS NO. 8 - Summer Edition
LA LOUPE LECH ZÜRS NO. 7
LA LOUPE Lech Zürs No.6 - Summer Edition
LA LOUPE Lech Zürs No.5 Winter
LA LOUPE Lech Zürs No. 4 - Summer Edition
LA LOUPE Lech Zürs No. 1 - Winter

Niederösterreich

Niederösterreich

LA LOUPE BERGERLEBNIS NIEDERÖSTERREICH NO. 1

Salzburg Stadt + Land

Salzburg Stadt + Land

La Loupe Salzburg No.1 - Winter Edition
La Loupe Salzburg - Stadt & Land - No. 2

St. Anton am Arlberg

St. Anton, St. Christoph

La Loupe St. Anton, St. Christoph & Stuben am Arlberg No.5
La Loupe St. Anton, St. Christoph & Stuben am Arlberg No. 4
LA LOUPE ST. ANTON AM ARLBERG NO 3
LA LOUPE St. Anton am Arlberg No. 2
LA LOUPE St. Anton am Arlberg Winter

Zillertal

Zillertal

LA LOUPE ZILLERTAL NO 2
LA LOUPE Zillertal No.1

Sonderausgaben

Sonderausgaben

La Loupe Salzburg No.1 - Winter Edition
La Loupe Kampen Sylt & Lech Zürs
La Loupe Zürs - jobs on the rocks

Diverse Magazine

Diverse Magazine

La Loupe Kampen Sylt & Lech Zürs
La Loupe Generali München Marathon 2018
La Loupe Berchtesgaden No.1

Newsletter abonnieren


© 2016 La Loupe. Alle Rechte vorbehalten. Made with in Austria