Kiosk

Der moderne Weltenbummler ist immer auf Achse. Und sein Gepäck bereits randvoll mit besonderen Unikaten und einzigartigen Erlebnissen. Kein Problem! La Loupe findet auch in digitaler Version Liebhaber: Sämtliche Ausgaben des Magazins sind im Kiosk verfügbar und lassen sich ganz einfach online durchstöbern. Gleich ausprobieren und inspirieren lassen!

The modern globetrotter is always on the road. And their luggage is packed with unique items and extraordinary experiences. No Problem! La Loupe also attracts fans of its digital version: All editions of the magazine are available in the kiosk and it's super easy to flip through them online. Give it a shot and be inspired right away!

Views
3 years ago

LA LOUPE BERGERLEBNIS NIEDERÖSTERREICH NO. 1

  • Text
  • Region
  • Semmering
  • Annaberg
  • Villa
  • Mitterbach
  • Loupe
  • Antoinette
  • Freizeit
  • Reichenau
  • Lunz
Das Schöne ist so nah! So echt, so vertraut und so erholsam. Auf diese Art und Weise hat sich uns die niederösterreichische Bergwelt präsentiert und dabei bewiesen, dass Klassiker nie out sind. Haben auch wir manchmal in der Schnelllebigkeit der Stadt die Echtheit von Natur und Leben vergessen, so gelingt es uns hier um die Rax, den Semmering und den Ötscher erstaunlich einfach, Erholung zu finden. Hier kommt man ganz in Ruhe auf den puren Geschmack der zahlreichen Genussplatzerln und der abwechslungsreichen Landschaft. Und wer kühlt sich nicht gerne am See ab, lässt seinen Blick über die Berge schweifen und gönnt sich die ein oder andere Köstlichkeit aus den heimischen Küchen? Aus diesem Grund finden Sie in dieser Ausgabe unsere Lieblingsorte. Sehenswertes und Unvergessliches, das zum Wiederkommen verlockt - weil das Schöne eben so nah ist.

* 50 WO DIE IDEEN

* 50 WO DIE IDEEN BLÜHEN Where ideas blossom

dt. / Von der Metropole Wien ins idyllische Annaberg im niederösterreichischen Mostviertel – eigentlich trennen diese beiden Orte nur rund 100 Kilometer, doch der Kontrast könnte nicht größer sein. Die beiden Architekten Veronika und Johannes Wagner-Pesendorfer verabschiedeten sich bewusst vom hektischen Leben in der Großstadt und zogen mit ihren Kindern auf den traditionsreichen Stadlerhof auf 1.000 Meter Seehöhe, der schon seit Generationen von der Familie Wagner geführt wird. Die Gründe für diese Entscheidung und einen Einblick in ihre zahlreichen Projekte gibt Veronika Wagner-Pesendorfer im Interview mit La Loupe. L.L. Sie arbeiteten beide über 20 Jahre als erfolgreiche Architekten in Wien – 2004 fiel dann die Entscheidung: Raus aus der Großstadt, rein in die Natur. Was gibt Ihnen die Region um Annaberg, was Ihnen die Metropole nicht geben konnte? V.W. Wir wollten, dass unsere Kinder mitten in der Natur aufwachsen. Nach der Schule noch Skifahren und Rodeln gehen zu können und gemeinsam mit den Tieren groß zu werden, ist etwas Besonderes. Der Familienverband am Bauernhof ermöglicht uns, den Architekturberuf neben der Landwirtschaft auszuüben. Leben & Erlebnis „Wir wollten, dass unsere Kinder mitten in der Natur aufwachsen.“ „Der Familienverband am Bauernhof ermöglicht uns, den Architekturberuf neben der Landwirtschaft auszuüben.“ „Wir haben nette Gäste gewonnen, die ähnlich ticken wie wir.“ „Die Verwendung von regionalen Materialien liegt uns ganz besonders am Herzen.“ L.L. Nun betreiben Sie gemeinsam den Stadlerhof, einen Bauernhof mit sieben Gästeappartements, der seit Generationen im Besitz der Familie Wagner ist. War das schon immer Ihr großer Traum? V.W. Eigentlich nicht (lacht). Es hat sich so ergeben, und wir wollen unser vielseitiges Betätigungsfeld keine Sekunde missen. 51